Sportstech Store
0

Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Pfeil nach links
WICHTIGES: Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation ist die Nachfrage für SPORTSTECH Home Fitness Produkte enorm gestiegen. Verlieren Sie keine Zeit und sichern Sie sich noch JETZT Ihr Produkt aus der kommenden Lieferung, bevor auch dieses wieder vergriffen ist! MEHR ERFAHREN
Hinweis einblenden
spezialangebot einblenden
Crosstrainer

Thema wählen

Crosstrainer kaufen: Worauf muss ich achten und was ist wichtig?

Neben Ergometern und Laufbändern haben sich Crosstrainer heimlich, still und leise zu den beliebtesten Geräten für das Cardiotraining im Fitnessstudio und zu Hause entwickelt. Das ist wenig überraschend, kombinieren die Crosser doch ein umfassendes Ausdauertraining mit kräftigenden Komponenten für den Oberkörper. Und das bei gleichzeitiger Schonung der Gelenke.

Aber wo genau liegt der Unterschied zwischen einem Crosstrainer und einem Ellipsentrainer? Worauf kommt es an, wenn ich einen Crosstrainer kaufen möchte? Und was muss ich auf dem Crosstrainer im Fitnessstudio und zu Hause beachten? Wir haben für euch die wichtigsten Antworten.

Vorteile beim Training auf dem Crosstrainer

Das Besondere am Crosstrainer ist sein Aufbau aus einem Korpus samt Schwungmasse, breiten Trittflächen und Armstangen. Durch die elliptische Bewegung, die durch den Einsatz von Armen und Beinen in Gang gesetzt wird, simuliert der Crosser modellabhängig einen Bewegungsablauf, der dem Walken, Langlaufskifahren oder manchmal sogar Treppensteigen sehr nahe kommt.

Tipp: Da die Füße jederzeit auf den Trittflächen ruhen und sowohl Arme als auch beine durch das Gerät geführt werden, ist das Workout besonders gelenkschonend. Gleichzeitig aktiviert das Training neben den Beinen auch Muskeln beziehungsweise Muskelgruppen wie die Waden, den Po, den Rücken, den Bauch sowie Schultern und Arme aktiv.

Ein Cardiotraining auf dem Crosstrainer bezieht so beinahe den ganzen Körper ein und verbrennt auf diesem Weg je nach Intensität bis zu 700 Kilokalorien pro Stunde. Ideale Voraussetzungen, um die Pfunde purzeln zu lassen, ohne die Knie zu stark zu belasten.

Wo liegt der Unterschied zwischen Crosstrainer und Ellipsentrainer?

Genau genommen lassen sich Crosstrainer in zwei Unterfamilien unterteilen. Auf der einen Seite die klassischen Crosstrainer. Und auf der anderen Seite die sogenannten Ellipsentrainer. Während das Funktionsprinzip das gleiche ist, unterscheiden sich beide Geräte anhand der Platzierung der Schwungmasse. Diese ist beim klassischen Crosstrainer wie dem SPORTSTECH LCX800 hinten angebracht.

Beim Ellipsentrainer, wie unserem Modell CX640, befindet sie sich vorne. Die veränderte Position von Schwungmasse und Trittflächen beeinflusst den Bewegungsablauf. Während das Cardiotraining auf einem Ellipsentrainer dem Walking ähnelt, ist es beim klassischen Crosstrainer eher der Bewegungsablauf des Skilanglaufs mit markanten Auf- und Ab-Bewegungen.

Für wen eignen sich Crosstrainer und für wen nicht?

Hier können wir es kurz machen. Als besonders schonendes Trainingsgerät mit der Möglichkeit, die Intensität sehr genau einzustellen, eignet sich der Crosstrainer für jedermann. Wer einen Crosser kaufen möchte und unter einer Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems oder des Bewegungsapparats leidet, sollte das Cardiotraining auf dem Crosser trotzdem mit seinem Arzt absprechen.

Bremssystem - Das Herz des Crosstrainers

Egal, ob beim Crosstrainer im Fitnessstudio oder Crosstrainer-Profigeräte für zuhause. Das Bremssystem entscheidet über den Trainingswiderstand und ist damit das Herz des Trainingsgeräts. Bei Crosstrainern kommen hauptsächlich drei Systeme zum Einsatz.

  • Magnetbremssystem: Das Magnetbremssystem ist das am häufigsten verbaute Bremssystem. Hier ist ein verbauter Dauermagnet für den Widerstand verantwortlich. Wie groß der Trainingswiderstand ausfällt, wird über den Abstand zwischen Magnet und Schwungmasse eingestellt.
  • Induktionsbremssystem: Induktionsbremssysteme ermöglichen gegenüber einem Magnetbremssystem eine besonders feine Regulierung des Widerstands, der in Watt auf dem Computerdisplay angezeigt wird. Induktionsbremssysteme funktionieren über eine externe Stromzufuhr, die ein elektromagnetisches Feld steuert.
  • Generatorbremssystem: Diese Systeme funktionieren ähnlich wie Induktionsbremssysteme. Der Unterschied: Sie kommen ohne externe Stromzufuhr aus, sodass ihr euch einen solchen Crosser auch dann kaufen könnt, wenn am Aufstellort kein Stromanschluss in der Nähe ist.

Hinweis: Achtet beim Kauf in jedem Fall auf die Anzahl der Widerstandsstufen. Je mehr Widerstandsstufen ein Crosser bietet, desto geringer fallen die Sprünge zwischen den einzelnen Stufen aus. Geräte mit einem 16-stufigen, computergesteuerten Magnetbremssystem sind bereits hervorragend für ein komfortables Training geeignet.

Crosstrainer-Schwungmasse - Entscheidend für die Bewegungsqualität

Gemeinsam mit dem Bremssystem ist die Crosstrainer-Schwungmasse für den Trainingswiderstand und die Bewegungsqualität verantwortlich. Bei der Schwungmasse handelt es sich um eine Gewichtsscheibe, an der die Pedalmodule befestigt sind.

Grundsätzlich gilt: Je größer die Schwungmasse, desto höher lässt sich die Trainingsintensität einstellen. Zudem steigen Bewegungsqualität und Laufruhe. Für anspruchsvolle Hobbysportler ist ein Gerät mit 24 Kilogramm Schwungmasse wie der SPORTSTECH CX640 Crosstrainer ideal.

Schrittlänge - Trainieren auf großem Fuß

Größere Menschen haben eine größere Schrittlänge. Auch wer einen Crosser kaufen möchte, sollte das berücksichtigen. Insbesondere wenn groß gewachsene Menschen mit langen Beinen das Gerät nutzen, sollte die Schrittlänge entsprechend groß sein.

Aber auch von kleineren Menschen wird eine tendenziell größere Schrittlänge, wie sie unser Modell CX640 bietet, als angenehm empfunden. Crosstrainer-Profigeräte wie das Modell LCX800 von SPORTSTECH ermöglichen euch sogar die dreistufige Einstellung der Schrittlänge. Wenn ihr Fragen zur Schrittlänge der Crosstrainer von SPORTSTECH habt, stehen wir euch gerne beratend zur Seite.

Q-Faktor - Natürliches Trainingsgefühl frei Haus

Für ein angenehmes, ergonomisches und sicheres Training sind nicht nur Anti-Rutsch-Pedale ein Vorteil. Ein entscheidendes Kaufkriterium ist der sogenannte Q-Faktor. Darunter versteht man den Abstand zwischen den Pedalen. Dieser liegt bei einem Crosstrainer im Idealfall zwischen 5 und 13 Zentimetern. Ein enger Pedalabstand sorgt dafür, dass das Bewegungsmuster beim Cardiotraining möglichst natürlich ist und keine unnatürliche Gelenkstellung provoziert wird.

Sicherheit und Stabilität

Sicherheit und Stabilität stehen auch beim Kauf eines hochwertigen Crosstrainers an erster Stelle. Das verhindert nicht nur Unfälle, sondern sorgt auch dafür, dass ihr möglichst lang Spaß an eurem Gerät habt. Essenziell ist neben dem festen Stand und dem Gewicht des Crosstrainers auch das Nutzergewicht. Prüfsiegel wie das TÜV- und GS-Siegel sind ebenfalls ein gutes Zeichen.

Eigengewicht: Da beim Training hohe Kräfte auf das Gerät wirken, müssen die Bauteile besonders stabil sein - vor allem der Rahmen. Das wirkt sich auf das Gewicht aus. Es gilt: Je schwerer der Schwerste Nutzer, desto schwerer muss auch das Gerät sein. Für schwere Sportler sollte es schon ein Gerät mit einem Gewicht von 60 bis 70 Kilogramm sein. Da alle Crosstrainer von SPORTSTECH über praktische Transportrollen verfügen, ist der Transport dennoch kinderleicht.

Nutzergewicht: Jeder Crosstrainer hat ein maximal zulässiges Nutzergewicht. Dieses sollte niemals überschritten werden. Ausschlaggebend ist beim Kauf immer das Körpergewicht des schwersten Nutzers.

Stabiler Stand: Ein wackelfreier Stand ist für ein sicheres Cardiotraining essenziell. Crosstrainer verfügen daher oft über Stellschrauben, um Unebenheiten auszugleichen. Zudem empfehlen wir die Verwendung einer dicken Bodenschutzmatte. Diese schützt den Boden, dämpft Lärm und Vibrationen und gleicht zudem letzte Bodenunebenheiten aus.

Trainingscomputer, Trainingsprogramme und Pulsgurtkompatibilität

Wenn ihr einen Crosstrainer kaufen möchtet, kommt es nicht nur auf harte Fakten, sondern auch auf euren persönlichen Anspruch an das Training an. Wer nur ab und an trainieren möchte, um etwas für die Gesundheit zu tun, ist mit einem Einsteiger-Gerät mit Basis Trainingscomputer wie dem Modell CX640 sehr gut bedient. Geräte für Fortgeschrittene wie der SPORTSTECH CX608 und CX625 bieten bereits zahlreiche Trainingsprogramme, mit denen sich individuelle Workouts gestalten lassen.

nzu kommen 5 HRC-Programme, mit denen via Herzfrequenz gesteuertes Training zum Kinderspiel wird. Allgemein sollte ein Crosstrainer für ein zielgerichtetes Training stets pulsgurtkompatibel sein. Wer mehr Spaß und Unterhaltung beim Cardiotraining möchte, greift zu einem Gerät mit integrierter Konsole mit Google Maps-Funktion. Über die Konsole mit Google Maps-Funktion lassen sich mit dem Crosstrainer reale Strecken abfahren, was dauerhaft für Abwechslung beim Training sorgt.

Tipp: Ein möglichst einfach zu bedienender Trainingscomputer mit Grundanzeigen wie der Herzfrequenz, der zurückgelegten Strecke, der Trainingsdauer und der Geschwindigkeit sollte es in jedem Fall sein.

Effektives und gesundes Training auf dem Crosstrainer

Ist das richtige Gerät gefunden, kann es fast schon losgehen. Allerdings steht zunächst noch die Standortwahl an, bevor es mit gesundem und effektivem Training ran an den Speck geht. Mit unseren Trainingstipps macht ihr auf eurem nagelneuen Crosstrainer eine gute Figur.

Wie viel Platz brauche ich?

Ein Crosstrainer lässt sich prinzipiell überall aufstellen, wo genügend Platz ist. Eine Stellfläche von mindestens 160 x 70 Zentimeter sollte es mindestens sein. Hinzu kommt ein Abstand von mindestens einem Meter zu allen Seiten, um ein sicheres und reibungsloses Training durchzuführen. Mindestens ebenso wichtig ist bei Crosstrainern auch die Deckenhöhe. Viele Modelle sind inklusive der Armstangen bereits 160 Zentimeter hoch - oder höher.

Zudem heben euch die Anti-Rutsch-Pedale beim Training ebenfalls ein Stück in die Höhe. Damit beim Training ausreichend Platz zur Decke bleibt, solltet ihr zur maximalen Pedalhöhe und eurer Körpergröße 40-50 Zentimeter Luft einplanen. Bei großen Sportlern muss die Deckenhöhe am Aufstellort daher deutlich über 2 Meter liegen. Gerne könnt ihr uns bei Fragen zur Pedalhöhe oder unseren Crosstrainern per Mail oder via Telefon kontaktieren.

Kann ich mit Crosstrainern effektiv abnehmen?

Kurze Frage, kurze Antwort: Ja, das Abnehmen ist mit einem Crosstrainer sehr effektiv. Zahlreiche Trainingsprogramme sowie HRC-Programme ermöglichen eine optimale Trainingssteuerung für die Fettverbrennung. Wer richtig schwitzen will, verbrennt bis zu 700 Kilokalorien pro Stunde. Das entspricht immerhin dem Energiegehalt von gut 100 Gramm Körperfettgewebe.

5 Tipps zur korrekten Trainingshaltung

  • Damit Ober- und Unterkörper effektiv in das Training einbezogen werden, müssen die Armstangen fest mit der ganzen Hand umschlossen werden. Die Bewegung erfolgt aus der Schulter und den Oberarmen heraus.
  • Um die Kniegelenke zu schonen, sollten die Knie während dem Training niemals durchgedrückt sein.
  • Der Oberkörper sollte stets aufrecht sein, sodass der Po nicht zu weit nach hinten herausragt und der untere Rücken gerade ist. Ein Hohlkreuz sollte unbedingt vermieden werden.
  • Achtet darauf, dass der ganze Fuß beidseitig jederzeit auf der Anti-Rutsch-Pedale steht. Das schont die Gelenke am besten und sorgt für eine optimale Belastung der Muskeln.
  • Achtet am Anfang bewusst auf eine saubere Trainingstechnik. Nach ein paar Einheiten hat euer Körper die Bewegungsabläufe abgespeichert, sodass ihr lesen oder euch mit der smarten Konsole unserer Spitzenmodelle unterhalten könnt.

Mit unserer Hilfe zum idealen Crosstrainer

Ganz gleich, ob ihr einen klassischen Crosstrainer mit Heckantrieb oder einen Ellipsentrainer mit Frontantrieb sucht. Bei uns werdet ihr fündig, wenn ihr einen Crosstrainer kaufen möchtet, der nicht nur pulsgurtkompatibel, sondern auch robust und langlebig ist.

Während unser Einsteigermodell CX608 mit seiner 12-KG-Schwungscheibe ideal für Trainingsanfänger ist, punkten Modelle wie der CX625 und CX640 mit spannenden Extras wie einer smarten Konsole mit Google Maps-Funktion, doppelt kugelgelagerten Rollen und satten 24 Kilogramm Schwungmasse.

Wer dagegen einen High-End-Crosstrainer kaufen möchte, greift zu unseren Spitzenmodellen CX2 und LCX800. Dank der Crosstrainer-Profigeräte trainiert ihr damit wie auf einem Crosstrainer im Fitnessstudio.

Ihr seid euch nicht sicher, welches Gerät etwas für euch ist? Habt ihr technische oder organisatorische Fragen? Wir sind gerne und selbstverständlich kostenlos für euch da. Schreibt uns einfach eine E-Mail oder ruft uns gleich an. Wir freuen uns auf euch!